Mein Weg zum Nichtraucher

Die Erfolgschancen verschiedener Wege zur Tabakentwöhnung hängen grundsätzlich davon ab, ob der Schritt, Nichtraucher zu werden, dem "eigenen Wunsch" entspricht, oder der Druck durch Partner, Angehörige, Freunde maßgeblich dafür verantwortlich sind.

Die Methode, mit Hypnose zum Nichtraucher zu werden, geht schnell, leicht und wird individuell angepasst, sofern es IHR persönlicher Wunsch ist.

Haben Sie es dann geschafft, dauerhaft zum Nichtraucher zu werden, können Sie durch die neu gewonnene Lebensqualität und -energie zu einem motivierten und ausgeglichenem Menschen werden.

Denn das, was Sie vom Rauchen abhängig macht, ist nicht das Nikotin, Nikotin macht nicht süchtig, sondern die Unmengen an Endorphinen die der Körper explosionsartig ausschüttet, damit Sie nicht unter dem Gift Nikotin leiden müssen während Sie die ersten Zigarettenzüge einatmen.

Deshalb ist die Aussage, Zigaretten machen süchtig nicht richtig. Nur die vom Körper erzeugten Endorphine bewirken den Zustand von Glück und Gelassenheit.

Der Schritt, durch eigene Motivation zum Nichtraucher zu werden und der Sucht nach diesen Endorphinen nicht mehr nachzugeben, beweist Stärke und Disziplin.

Gerne begleite ich Sie auf diesem, IHREM Weg.

Wichtiger Hinweis: Hypnose-Coaching ist keine medizinische Behandlung, keine Therapie, kein Heilverfahren und kann diese und den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen.

Weitere Informationen
Raucher strahlen von innen!
Wussten Sie, dass Tabak radioaktiv ist?

Die Tabakpflanze besitzt Trichome (Blatthaare) mit einem Durchmesser und einer Struktur, die beide radioaktiven Isotope besonders gut aus der Luft herausfiltern.

Interessiert, mehr zu erfahren, lesen Sie den ganzen Artikel unter Quelle:
http:http://www.rauchstoppzentrum.ch/0189fc92f11229701/0189fc930310cdd07/index.html/www.rauchstoppzentrum.ch/0189fc92f11229701/0189fc930310cdd07/index.html

Inhaltsstoffe der Zigarette

  1. Kanzerogene Stoffe (Krebs auslösend)
  2. Giftige Stoffe
  3. die Atemwege reizende Stoffe

Interessiert, mehr zu erfahren, lesen sie den ganzen Artikel unter Quelle
http://http://www.rauchstoppzentrum.ch/0189fc92f11229701/0189fc93040dae802/.rauchstoppzentrum.ch/0189fc92f11229701/0189fc93040dae802/

Rauchen in der Schwangerschaft und die Folgen für das Ungeborene    
Verantwortungsvolle Frauen hören Ihrem Kind und deren Gesundheit zuliebe während der Schwangerschaft auf zu Rauchen, die möglichen Folgen nicht aufzuhören haben lebenslang die Kinder und nicht die Mütter zu ertragen.

Mögliche Folgen wenn Mütter während der Schwangerschaft rauchen

  • Wachstumsverzögerung
  • Störung der Gerhirnentwicklung
  • Prädisposition für Übergewicht und Zuckerkrankheit
  • Prädisposition für Lungenkrankheiten
  • Prädiaposition für kardiovaskuläre Erkrankungen (z. B. Angina pectoris, Herzinfarkt)
  • Fehlbildungen
  • Rheuma bei weiblichen Nachkommen
  • Erhöhtes Krebsrisiko
  • starke Assoziation (Verbindung) zwischen Rauchen der Mutter und ADHS beim Kind
  • Gestörte Fertilität männlicher Nachkommen (herabgesetzte Qualität des Spermas)
  • doppelte Wahrscheinlichkeit für den plötzlichen Kindstod
  • Auswirkung auf das Rauchverhalten des Kindes (Kinder von Müttern die nicht Rauchen haben eine signifikant geringere Wahrscheinlichkeit, mit dem Rauchen anzufangen)
  • Verhaltensauffälligkeiten und psychiatrische Krankheiten beim Kind (Kinder rauchender Mütter sind erheblich mehr gefährdet in einen Abusus (Missbrauch) jeglicher Art von Medikamenten und insbesondere psychotroper Drogen zu geraten)

Interessiert, mehr zu erfahren, lesen Sie den ganzen Artikel unter Quelle
http://www.medicoconsult.de/Rauchen_in_der_Schwangerschaft/#Intrauterine-Wachstumsverzgerung